Reglement Tarif Störungen Wasserqualität

 

 

Home
Nach oben

Wasserversorgungsgenossenschaft

Oberdiessbach

   

 

Tarif

   

Gültig ab 1. Januar 2017

 

 

Inhaltsverzeichnis

Wassertarif

I. Einmalige Gebühren

Artikel 1                 Anschlussgebühr

 II. Jährliche Gebühren und vorübergehende Wasserbezüge

Artikel 2                 Jährliche Grundgebühr

                               Jährliche Verbrauchsgebühr

Artikel 3                 Vorübergehende Wasserbezüge

 III. Verrechenbare Stundenansätze und weitere Gebühren

Artikel 4                 Stundenansätze

Artikel 5                 Gebühreninkasso

 IV. Schlussbestimmungen

Artikel 6                 Mehrwertsteuer

Artikel 7                 Zuständigkeiten

Artikel 8                 Inkrafttreten

 

Die Generalversammlung bzw. der Vorstand der WVO erlässt gestützt auf Artikel 34 ff des Wasserversorgungsreglementes vom 1. Januar 2017 folgenden Tarif.

 

 

I. Einmalige Gebühren

 

 

Anschlussgebühr

Artikel 1

Die Anschlussgebühr wird nach den installierten Belastungswerten (BW) gemäss SVGW berechnet. Sie beträgt Fr. 180.- pro BW.

 

 

Bei Neubauten werden in jedem Fall mindestens 20 BW in Rechnung gestellt.  

 

Für Sprinkleranlagen beträgt die Anschlussgebühr Fr. 15.- pro Liter maximale Vorhalteleistung pro Minute.

 

 

 

II. Jährliche Gebühren und vorübergehende Wasserbezüge

 

 

 

Jährliche Grundgebühr

 

 

Jährliche Verbrauchsgebühr

Artikel 2

1 Die Wasserabgabe wird durch einen Wasserzähler gemessen und zu folgenden Tarifansätzen in Rechnung gestellt::

a 1. jährliche Grundgebühr pro Wohnung von Fr. 100.- 

   2. jährliche Grundgebühr pro Industrie-, Gewerbe- und

       Dienstleistungsbetrieb von Fr. 100.-

b  Fr. 1.60 pro m3 bezogene Wassermenge für die ersten 5’000m3

c  Fr. 1.20 pro m3 bezogene Wassermenge für jeden weiteren m3

 

 

 

 

 Vorübergehende Wasserbezüge

Artikel 3

1 Für vorübergehende gemessene Wasserbezüge wird eine Gebühr von Fr. 2.- pro bezogenen m3 erhoben. Es wird ein Bezug von minestens 20m3 in Rechnung gestellt.

Wenn die Installation des Wasserzählers durch den Brunnenmeister der WVO erfolgt, wird sie separat nach Aufwand in Rechnung gestellt.

 

 

2 Für ungemessene Wasserbezüge  wird eine Mindestgebühr von Fr. 200.- und zusätzlich eine Gebühr von Fr. 20.- pro Tag erhoben..

 

 

 

III. Verrechenbare Stundenansätze und weitere Gebühren

 

 

Stundenansätze

Artikel 4

1 Die Leistungen des Brunnenmeisters der WVO werden mit Fr. 90.- pro Stunde in Rechnung gestellt.

2 Die Leistungen der Vorstandsmitglieder der WVO (inkl. Bearbeitung von Baugesuchen) werden mit Fr. 90.- pro Stunde in Rechnung gestellt.

 

 

 

 

Gebühreninkasso

Artikel 5

1   Mahnung                             gebührenfrei

2   Zweite Mahnung                 Fr. 20.-

3  Verfügung nach VRPG       Fr. 70.-

4  Betreibung                          nach Aufwand

 

 

 

 

 

IV. Schlussbestimmungen

 

 

Mehrwertsteuer

 

Artikel 6

Die Mehrwertsteuer ist in den Ansätzen der Gebühren und der Stundenansätze nicht inbegriffen.

 

 

 

 

 

Zuständigkeiten

 

Artikel 7

Für die Tarife gemäss Artikel 2 - 5 ist der Vorstand, für die restlichen Bestimmungen des Tarifs die Generalversammlung der WVO zuständig.

 

 

 

 

 

Inkrafttreten

Artikel 8

1 Dieser Tarif tritt am 1. Januar 2017 in Kraft.

 

 

2 Mit dem Inkrafttreten werden alle mit diesem Tarif im Widerspruch stehenden früheren Vorschriften aufgehoben.

 

 

 

 

So beschlossen durch die zuständigen Organe der WVO am 8. April 2016.

   

Oberdiessbach, 8. April 2016          Der Präsident:                      Die Sekretärin:

 

                                                          Stephan Tschaggelar             Doris Wüthrich

 

Home Nach oben Feedback